Erzählen

Zuhören trotz Medien

Es wird ja immer gesagt, unsere Kinder können nicht mehr zuhören, wegen "all der Medien". Das klingt reichlich nach Klischee, ich weiß, aber in Alltagsdiskussionen treffe ich es dennoch oft an. Am Mittwoch war ich auf dem Erzählfest der Bücherei hier in Wolfratshausen. Ca. 50 Kinder hatten sich mit Eltern versammelt um Geschichten zu lauschen, die teils von Kindern, teils von einem professionellen Erzähler vorgetragen wurden; und wenn erzählt wurde, dann war es muxmäuschenstill. Hedi Reinmanns 13 Kinder machten ihre Sache ohne Zweifel prima, hatten sie doch in den letzten Wochen Geschichten erfunden, bemalt und das Vortragen eingeübt. Toll! Gestützt wurden diese Kindererzählungen von Michael Klute, einem Geschichtenerzähler bzw. Mundwerker wie aus dem Bilderbuch: lange, zottelige Haare, große Augen, tiefe Stimme :-). Mit seinen Instrumentaleinlagen hat er nicht nur die Kinder entzückt, sondern auch bei den Erwachsenen (den großen Kindern) Neugier geweckt. Alles in Allem: ein Supernachmittag mit der Erkenntnis: Erzieher/Lehrer sollten Geschichten erzählen können, das ist echt eine pädagogische Basiskompetenz. Die Herausforderung besteht freilich darin, aus dem "Geschichtenerzähler" jemand zu machen, der Geschichten über Schulstoff erzählen kann. Gibts das?

P.S. Leider kann ich keine Kinderbilder hier zeigen, der Luftballon soll die Stimmung andeuten ;-).