Sammlung von Newsfeeds

Will MOOCs be Flukes?

Weiterbildungsblog - November 14, 2014 - 17:20

Der New Yorker fasst zusammen: Massive Open Online Courses sind mit großen Erwartungen gestartet. Doch diese konnten bis heute nicht erfüllt werden. Da sind zum einen die hohen Abbrecherquoten. Und zum anderen die Tatsache, dass genau die Lerner durchhalten, die es eigentlich gar nicht nötig haben: also die gut Ausgebildeten, die Beschäftigten, die aus den westlichen Industrienationen. Der Fehler aus Sicht der Autorin: Die MOOC-Entwickler hätten sich ausgiebiger mit den Erkenntnissen der Bildungsforschung beschäftigen sollen. Da ist sicher etwas dran. Wobei die meisten Experten an dieser Stelle vor allem auf die fehlende Betreuung der Lernenden durch Lehrende hinweisen, auf Feedback, Unterstützung und Kritik. Maria Konnikova weist dagegen auf Studien hin, die eine Korrelation zwischen Lernerfolg und individualisierten Lernwegen sowie anspruchsvolleren Übungen und Tests gezeigt haben.

“MOOCs are a technology with potentially revolutionary implications for education, but without a precise plan for realizing that potential. One way of getting there could be for the leaders of the MOOC movement to look more closely at old methods, from when education was less massive, less open, and entirely offline.”
Maria Konnikova, The New Yorker, 7. November 2014

TED: Vincent Moon and Naná Vasconcelos: The world’s hidden music rituals - Vincent Moon (2014)

TEDTalk - November 14, 2014 - 16:15
French filmmaker Vincent Moon travels the world with just a backpack, a laptop and a camera. He’s filmed Arcade Fire in an elevator and Bon Iver in an apartment kitchen – and single-shot films of a Sufi ritual in Chechnya and an ayahuasca journey in Peru. In this talk, he explains how film and music can help people see their own cultures in a new way. Followed by a performance by jazz icon Naná Vasconcelos.

Erfolgreiche Bildungs-Programm-Entwicklung: ein Fallbeispiel

scil - November 14, 2014 - 13:48
John Hudepohl ist im Leitungsteam der “Software Development Improvement Initiative” bei ABB. In einem Beitrag für das ATD-Magazin T+D hat er einen Erfahrungsbericht zu einem umfangreichen Bildungsprogramm zur Qualifizierung von Software-Ingenieuren veröffentlicht. Ich fand den Bericht interessant – hier einige zentrale Punkte dazu. Ausgangsssituation Die Qualifizierung der mehreren Tausend Software-Ingenieure, die bei ABB in mehr

Das LMS ist tot - lang lebe das LMS! - Recap zum Webinar mit Dr. Jochen Robes

Weiterbildungsblog - November 14, 2014 - 11:10

Thomas Jenewein hat auf dem SAP Community Network noch einmal ausführlich das Webinar zusammengefasst, das wir in dieser Woche gemeinsam durchgeführt haben. Ich habe dort versucht, Lernplattformen bzw. Learning Management Systeme zu verorten: mit Blick auf die Anforderungen, die heute an Corporate Learning gestellt werden; die Trends, die Bildung und Lernen bewegen; sowie eine komplexe Systemlandschaft, in die sich Lernplattformen einfügen müssen. Thomas Jenewein hat dann noch die Fragen mitprotokolliert, denen wir uns gemeinsam gestellt haben, und meine Slides verlinkt.
Thomas Jenewein, SAP Community Network, 14. November 2014

Das LMS ist tot - lang lebe das LMS! from Jochen Robes

EDENRW8 By Tony Bates - Continuing to map research in online learning

Weiterbildungsblog - November 14, 2014 - 09:45

Tony Bates ist in diesen Tagen unglaublich produktiv. So war er vor einigen Tagen in Oxford auf dem 8. EDEN Research Workshop (EDENRW8) und präsentiert hier eine Zusammenfassung der Keynotes und Research Papers, verteilt auf drei Beiträge. Einige Schlaglichter aus seinen Anmerkungen: “MOOCs currently continue to dominate research …”, “surprisingly few papers on the use of social media … and course design”, “some interesting papers on the use of data analytics/ big data …”. Weitere Kategorien bildeten “Quality and Assessment”, “Learner Characteristics” und “Faculty Development”. Über die Keynotes in Oxford hält er fest:

“All the keynotes examined different views of open-ness in education. It is clear that MOOCs are evolving and are just one example, but a very visible one, of the various ways open-ness in education is now developing. Another theme running through the keynotes is the tension between human and machine approaches to learning, raising the important question of what in education is best done by humans and what by machines.”
Tony Bates (via Antonio Moreira Teixeira’s blog), 14. November 2014 (12. November 2014, 10. November 2014)

TED: Leana Wen: What your doctor won’t disclose - Leana Wen (2014)

TEDTalk - November 13, 2014 - 16:05
Wouldn’t you want to know if your doctor was a paid spokesman for a drug company? Or held personal beliefs incompatible with the treatment you want? Right now, in the US at least, your doctor simply doesn’t have to tell you about that. And when physician Leana Wen asked her fellow doctors to open up, the reaction she got was … unsettling.

In dieser Präsentation, gehalten auf

Weiterbildungsblog - November 13, 2014 - 10:39

In dieser Präsentation, gehalten auf dem Mobile Learning X(tended) 2014 am 6. November an der Fernuni Hagen, führt Ilona Buchem wieder sehr übersichtlich in das ja immer noch junge Thema “Open Badges” ein. Dann spannt sie den Bogen zu einigen aktuellen Projekten und Beispielen an der Schnittstelle von “Badges & Mobile”, und auf ihrem Blog gibt sie uns schließlich noch einige Fragen zum Weiterdenken mit auf den Weg, z.B.: “Will there be anything like a mobile badge in the future? Or are open badges already mobile because the very OBI infrastructure enables to issue and display badges across systems, contexts and people?”
Ilona Buchem, Medien-Didaktik 2.0, 6. November 2014

Mobile Learning & Open Badges from Ilona Buchem

Surfing the Future Pedagogies: Augmented Learning

Weiterbildungsblog - November 13, 2014 - 07:14

Wenn man nicht gerade an Maschinen denkt, die zu warten oder deren Aufbau und Funktion zu lernen sind, oder an Feldexkursionen oder Urlaubsreisen, fällt es manchmal doch schwer, Augmented Reality in alltägliche Arbeits- und Lernszenarien einzubetten. Der Artikel beschreibt solche Szenarien. Interessant, anregend und mit Video-Beispielen.

“Instead of creating a new world to learn, augmented reality extends the possibilities in the real world for education. Augmented reality offers the above in a real or a LIVE setting. Learners are no longer recipients of information, rather, they manipulate and construct new knowledge with each other and the environment. Augmented reality is an advanced form of active learning that promotes knowledge creation and smoother transfer.”
John Laskaris, Talent Blog, 20. Oktober 2014

Seiten